250.000 Kilometer – 8,5 Jahre Reisen.

Drei Motorradreisende, Fotografen, Filmer, Freidenker, Abenteurer, Träumer – oder eben was man sonst noch alles sein kann in einem normalen Leben, tun sich zusammen, um für einen Abend ihre besten Geschichten zu erzählen.
 Lasst euch von uns verzaubern!

Bea, Helle und Martin laden euch ganz herzlich ein!

Am 10.12.2017 wird in der Stadthalle Aalen die beste Vortragstechnik bereit stehen für atemberaubende Multivision die unter die Haut geht! 

Choose your arrow! Rot oder Grün – welches Abenteuer darf es für dich sein? 

7

360 Degrees of Freedom

Einmal um die Welt mit zwei Motorrädern. 5 Jahre – 5 Kontinente – 1000 Erinnerungen. Ein pures Motorradabenteuer.

www.timetoride.de

Referenten: Bea Höbenreich und Helmut Koch

5 Jahre und 4 Monate sind die beiden Abenteurer Bettina „Bea“ Höbenreich und Helmut „Helle“ Koch mit ihren weit über 20 Jahre alten Motorrädern durch die Welt gereist. Über 155.000 Kilometer durch 5 Kontinente haben sie in dieser Zeit zurückgelegt. Ihre Reise war geprägt von fernen Ländern, exotischen Kulturen und einzigartigen Begegnungen, aber auch von Anstrengungen, Entbehrungen und Grenzerfahrungen.

In Ihrem Multimediavortrag „360 Degrees of Freedom“ nehmen Bea & Helmut die Zuschauer mit auf eine außergewöhnliche Reise, die garantiert Fernweh weckt. Doch die beiden wollen nicht nur eine Geschichte erzählen. Sie wollen die Menschen inspirieren, ihre eigenen Abenteuer zu schmieden.

Freuen sie sich auf spektakuläres Bild- und Videomaterial, dass sie entführt in eine Welt voll Freiheit, Abenteuer und echter Emotionen!

Ausführliche Beschreibung

Im Juni 2011 folgten Bea und Helmut dem langen Ruf der Freiheit und brachen auf in eine Reise ins Unbekannte, um mit ihren  beiden weit über 20 Jahre alten Motorrädern die Welt zu erkunden.

Von ihrer bayerischen Heimat ging es auf dem Landweg gen Osten. Europa hatten Bea und Helmut schnell hinter sich gelassen und es ging weiter durch Russland, Kasachstan und die Mongolei bis ins ferne Sibirien. Danach wurden die Motorräder nach Thailand verschifft und die beiden machten sich auf eine gut 7 Monate lange Reise durch Südostasien.

2012 verschifften die beiden ihre Motorräder ein weiteres Mal. Diesmal nach Australien. Fast 1 ½ Jahre verbrachten Bea und Helmut in Down Under und erkundeten dieses einzigartige Land nicht nur mit ihren Motorrädern. Sie arbeiteten auch mehrere Monate auf einer riesigen Rinder- und Baumwollfarm im australischen Outback. Von Australien ging es nach einem gut viermonatigen Abstecher in das Motorradfahrer- und Kurvenparadies Neuseeland weiter nach Südamerika.

Über tausende von Kilometern durch karge, vom Wind gepeitschte Pampas, über 5.000 Meter hohe Andenpässe und vorbei an den schönsten Stränden. Sie besuchten weltberühmte Millionenmetropolen und reisten durch einsame, menschenleere Gebiete. Nach gut 16 Monaten in Südamerika verluden die beiden ihre treuen Motorräder in Kolumbien schließlich auf ein über 100 Jahre altes Segelschiff und machten sich auf die abenteuerliche Überfahrt nach Kuba, wo sie 4 Wochen lang die einzigartige Gelegenheit hatten, dieses faszinierende Land mit ihren eigenen Motorrädern zu erkunden.

Ihr weiterer Weg führte sie über Mexiko und die USA bis hinauf nach Kanada und noch weiter nördlich bis weit in den hohen Norden Alaskas, wo sie ihre Reise durch den amerikanischen Kontinent schließlich beendeten. Im Oktober 2016 kehrten die beiden Motorradabenteurer nach 5 Jahren und 4 Monaten, in denen sie mit ihren mittlerweile fast 30 Jahre alten Motorrädern über 155.000 km durch 5 Kontinente gereist waren, schließlich nach Deutschland zurück.

Was Bea und Helmut mitbringen von ihrer Zeit als moderne Motorrad-Nomaden? Mehr als 100.000 außergewöhnliche Bilder und hunderte Stunden spannendes Videomaterial, auf denen sie tausende Erinnerungen an ferne Länder, exotische Kulturen und einzigartige Begegnungen, aber auch an Momente der Anstrengung, Entbehrung und Grenzerfahrungen festhalten, die sie für immer geprägt haben. 

Doch die beiden wollen nicht nur eine Geschichte erzählen. Sie wollen die Menschen inspirieren, ihre eigenen Abenteuer zu schmieden. Und sie wollen die Menschen motivieren, nicht nur zu träumen, sondern ihre eigenen Träume auch wahr werden zu lassen.

Freuen sie sich auf spektakuläres Bild- und Videomaterial, dass sie entführt in eine Welt voll Freiheit, Abenteuer und echter Emotionen!

Mehr Infos der beiden Motorradabenteurer finden sie unter www.TimetoRide.de 

 

7

Crazy Travels

3.5 Jahre – 100.000 Kilometer Lateinamerika. Eine verrückte Reise quer durch den schönsten Kontinent unserer Erde.

www.crazy-travels.de

Referent: Martin Leonhardt

100 % unbegrenzte Freiheit und pures Leben. Eine große Reise ohne zeitlichen Horizont und ohne festes Ziel. Crazy Travels – die verrückte Reise einmal quer durch Lateinamerika.

Bildgewaltig, spannend, äußerst kurzweilig und emotional – so erzählt der Fotograf und Abenteurer Martin Leonhardt seine Geschichte. Die Fahrt ist geprägt von großer Spontanität und unerwarteten Ereignissen, hunderten Nächten in freier Natur, zufälligen Begegnungen und der stetigen Neugier, fremde Länder und seine Menschen zu verstehen. 

Vom Atlantik zum Pazifik, von 0 auf 6000 Meter, von eiskalt bis tropisch heiß. Im verrückten Zickzackkurs verstreichen die Jahre.

Und das alles nur, um nach 100000 Kilometern und 3,5 Jahren festzustellen, dass die große Reise eigentlich erst begonnen hat.

Ausführliche Beschreibung

Keine Auszeit auf Zeit, nein, 100 % unbegrenzte Freiheit und pures Leben. Eine große Reise ohne zeitlichen Horizont und ohne festes Ziel, das war die Motivation für Martin Leonhardt, im Oktober 2013 sein Heimatdorf Illenschwang bei Dinkelsbühl zu verlassen. Er kündigte seinen Job, verkaufte all sein Hab und Gut und verabschiedete sich von Familie und Freunden. Er lässt nichts zurück und startet mit seinem Motorrad alias Katze einen neuen Lebensabschnitt. 

Seine Fahrt durch Lateinamerika ist geprägt von spannenden Abenteuern, hunderten Nächten in freier Natur, zufälligen Begegnungen und der stetigen Neugier, fremde Länder und seine Menschen zu verstehen. Angetrieben von Spontanität führt ihn seine Reise durch spektakuläre Landschaften. Er durchquert die traumhaften Wüsten der Atacama, das schwindelerregende Altiplano Boliviens, das weite Patagonien, den feuchten Pantanal und das hitzige Amazonasbecken. Die endlose Gran Sabana in Venezuela und der trockene Nordosten Brasiliens bringen sowohl Martin als auch Katze an ihre Grenzen. Bildgewaltig, spannend, äußerst kurzweilig und emotional – so erzählt der Globetrotter seine Geschichten vom schönsten Kontinent unseres Planeten. 

Vom Atlantik zum Pazifik, von 0 auf 6000 Meter, von eiskalt bis tropisch heiß. Im verrückten Zickzackkurs verstreichen die Jahre. Kurz vor dem Ziel, Südamerika zu verlassen, zwingen ihn verschlossene Grenzen auf einen 10 000 Kilometer langen Umweg durch die grüne Hölle. Die hohen Berge Perus, die Vulkane Ecuadors und die Vielfalt Kolumbiens heißen Martin auf ein Neues willkommen. Der Fotograf und Abenteurer sucht stetig engen Kontakt zu den Menschen, er besucht ärmste Dörfer, Schulen und durchstreift die unbekanntesten Städte. Er nimmt am Leben teil, um auf schier unglaubliche, bewegende Geschichten zu stoßen. Über den Seeweg führt die Reise weiter mit Umwegen nach Mittelamerika.

Trauer und Freude – im Wechselkurs der Emotionen stellt sich Martin auch vielen persönlichen Herausforderungen. Und das alles nur, um nach 100000 Kilometern und 3,5 Jahren festzustellen, dass die große Reise eigentlich erst begonnen hat.

www.freiheitenwelt.de 

Bea Höbenreich + Helmut Koch

Bettina „Bea“ Höbenreich und Helmut Koch führten ein ganz normales Leben in einem 8 to 5 Job, doch das weltoffene, reiselustige junge Paar wollte mehr. Sie wollten die Welt jenseits der europäischen Grenzen, jenseits von Vorurteilen und auch jenseits ihrer gewohnten Komfortzone erkunden. Sie wollten die Welt mit ihren eigenen Augen erleben, ihre eigenen Erfahrungen sammeln und sich ihre eigene Meinung bilden über ferne Länder, fremde Kulturen und ungewöhnliche Traditionen. In Ihrem Multimediavortrag „360 Degrees of Freedom“ nehmen Bea & Helmut die Zuschauer mit auf eine außergewöhnliche Reise, die garantiert Fernweh weckt. 

www.timetoride.de

7

Martin Leonhardt

Martin ist freier Fotograf, Blogger, Redakteur, Abenteurer und Weltenbummler zugleich. Er bereist die Welt am liebsten mit einem Rucksack oder dem Motorrad. Die große Auszeit, 3.5 Jahre ohne Verpflichtungen durch Lateinamerika, brachten ihm ein spannendes Erlebnis nach dem anderen ein. Sein Herz gehört den Menschen und den vielen fremden Begegnungen. Sein Abenteuervortrag „Crazy Travels“ erzält er bildgewaltig, spannend, äußerst kurzweilig und emotional – einmal quer von Ost nach West, von Nord nach Süd. Von 0 auf 6000 Meter – 100% Abenteuer – Seit dabei. „Träume sind zum Leben da – man darf Sie nur nicht vergessen!“

www.crazy-travels.de

7

Inspirationen von Unterwegs

Ticketservice

Tickets für Crazy Travels und 360 Degrees of Freedom können direkt hier über unseren Ticketpartner ticket.io erworben werden.

Für die Sonderveranstaltung gibt es eine limitierte Anzahl von Kombi-Tickets. 50 Stück – incl. Meet and Greet

Ermäßigte Tickets für Schüler, Studenten und Behinderte nach Verfügbarkeit an der Abendkasse. Für den Verkauf von Eintrisskarten an der Abendkasse besteht keine Garantie.

Weitere Informationen: lichtspiele[at]freiheitenwelt.de

Ticket für beide Vorträge

7

Ticket für 360 Degrees of Freedom

7

Ticket für Crazy Travels

7

Häufige Fragen

Wie lange dauert ein Vortrag?

Die Vorträge dauern je nach Referent 90 bis maximal 120 Minuten. Je nach Veranstaltungsort kann es eine 15 Minütige Pause geben. 

Welche Technik wird verwendet?

LIVE-Vorträge welche im Rahmen der Freiheitenwelt Lichtspiele stattfinden bedienen sich modernster Technik. So stehen mehrere Leinwände bis zu 6 Meter Breite, lichtstarke Projektoren und leistungsfähige Musikanlagen zur Verfügung. 

Kann ich mein Kind mitbringen?

Kinder bis maximal 6 Jahren dürfen auf dem Schoß sitzen. Es muss kein weiterer Platz gebucht werden. Die Vorträge sind jugendfrei. Manche Veranstaltungsorte bieten vergünstigte Jugendtickets. 

Kann ich Karten umtauschen?

Durch das Ticket System können wir keine Karten zurücknehmen oder weitervermitteln. Allerdings können die Tickets ohne Probleme an andere Personen weitergegeben bzw. weiterverkauft werden.

Rollstuhlfahrer

Wir bemühen uns stetig die Veranstaltung auch für Rollstuhlfahrer leicht zugänglich zu machen. Plätze für Rollstuhlfahrer werden falls möglich seitlich zur Bestuhlung zu finden sein. Bitte genaueres je nach Veranstaltungsort auf der Homepage erfragen. 

Behindertenausweis mit Begleitperson

Karten für behinderte Personen mit notwendiger Begleitperson sind über die Email lichtspiele@freiheitenwelt.de anzufragen. Bitte genauen Veranstaltungstag und Ort angeben. 

Rechtliches

Das zweiwöchige Widerrufsrecht ist beim Ticketkauf ausgeschlossen. Die Rückgabe von Eintrittskarten ist ausschließlich bei einer Absage der Veranstaltung möglich. Die Regelungen des BGB über Fernabsatzverträge (vgl. § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB) findet bei Veranstaltungskassen keine Anwendung, da es sich hier um die Vermittlung von Dienstleistungen aus den Bereichen „Freizeitgestaltung und Unterbringung“ handelt.

Abonniere den Newsletter, um keine Neuigkeit um die Freiheitenwelt Lichtspiele zu verpassen!

Du hast dich erfolgreich angemeldet!